Alte deutsche Längenmaße

Das Schöne an alten Längenmaßen ist, dass sie zumeist mit unserem Körper zu tun haben. Das heißt ein Körperteil wurde verwendet, um die Länge etwa eines Gegenstandes zu vermessen. Das ist natürlich praktisch, da man so das Messgerät immer „zur Hand“ hat, aber nicht ganz unproblematisch, denn wir alle wissen, dass jeder Mensch verschieden gewachsen ist. Hinzu kommt, dass der Mensch im Lauf der Jahre immer größer geworden ist und damit auch die Körperteil gewachsen sind. Auf diese Schwierigkeiten sind die Menschen natürlich schon früher gekommen und haben die Längenmaße irgendwann einheitlich festgelegt, aber so ganz einig konnte man sich da nie werden, wie die die kurze Übersicht über verschiedene alte deutsche Längenmaße zeigt:

Spanne (oder auch Spann)

Unterschieden wird dabei zwischen der kleinen und der großen Spanne. Die kleine Spanne ist der Abstand zwischen der Daumenspitze und der Spitze des Mittelfingers. Die große Spanne hingegen reicht vom der Daumenspitze bis zur Spitze des kleinen Fingers. Die Spanne entspricht einer halben Elle.

Elle

Die Elle misst vom Ellbogen bis zur Mittelfingerspitze.

Klafter

Ein Klafter entspricht der Spannweite der Arme. Ein Klafter sind drei Ellen.

Hand oder Handbreit

Die Hand oder Handbreite entspricht der Breite der gesamten geraden Handfläche. Wobei manchmal inklusive des Daumens und manchmal ohne gemessen wurde. Daher stammt auch die Redewendung „Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel“. Eine Handbreit entspricht so etwa 10 Zentimetern.

Fingerbreit

Fingerbreit ist die kleinere Einheit von Handbreit und erstreckt sich klarerweise über die Fingerbreite. Noch heute nutzen Mediziner das Maß. Es wird mit QF abgekürzt.

Fuß bzw. Schuh

Die Distanz äquivalent zur Länge eine Fußes wohl immer mit dem Schuh gemessen, damit sie nicht ausziehen musste zum Messen. Deutschland bestand ja vor der Einigung im 19. Jahrhundert aus einer Vielzahl von kleinen und größeren Staaten, die natürlich alle ihr „eigenes Süppchen“ kochten. Selbs verständlich auch mit eigenen Längeneinheiten. In Hessen etwa maß ein Fuß 25 Zentimeter, in Preußen nur 31,385 Zentimeter, in Wien 31,6 und in Sachsen stolze 42,95 Zentimeter. Das perfekte Chaos also.

Schritt

Ein Schritt misst etwa 71-75 cm.

Unser Rechner kann leider die Umrechnung von solch alten Längenmaßen nicht bewältigen, wäre ja auch zu kompliziert. Die Umrechnung der wichtigsten Längenmaße klappt aber.